Brandschutzforum.net

Eine Seite des VBBD e.V. - www.vbbd.de -
Das Forum für alle Brandschutzbeauftragten
Aktuelle Zeit: So 24.09.2017 17:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 24.08.2017 13:22 
Offline

Registriert: Mi 04.07.2012 9:24
Beiträge: 29
Hallo liebe Brandschützer,

hat jemand Erfahrungen mit der nachrüstbaren Feststellvorrichtung, die im Alarmfall Ihre Rauchmelder bzw. Sirenen der Brandmeldeanlage (12 Sekunden/65dB) "hört", den aktivierten Kolben löst und die Brandschutztür somit automatisch verschließt.
Das Produkt scheint nach EN1155 zertifiziert zu sein.
Kann man dieses Produkt wirklich verantwortungsvoll einsetzen?
Über Rückmeldung von Praxiserfahrungen würde ich mich sehr freuen, danke!

http://www.doorguard.co.uk/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24.08.2017 15:51 
Offline

Registriert: Di 29.07.2003 16:39
Beiträge: 408
Guten Tag,

nach meinem Kenntnisstand benötigen Sie in Deutschland für eine Feststellanlage eine Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung des DIBt (siehe Bauregelliste); damit scheidet das Produkt aus.

Gruß
C. Lammer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 25.08.2017 12:58 
Offline

Registriert: Mi 04.07.2012 9:24
Beiträge: 29
Guten Tag Hr. Lammer,

die Fa. Doorguard weist neben der Zertifizierung nach EN1155 auch vor:

•Leistungserklärung nach Bauproduktenverordnung EU Nr.305/2011
•Seit 2015 nicht mehr in der DIBt Bauregelliste, da europaweit harmonisiert

Außerdem wird eine Adapterplatte für die Anbringung an Stahltüren angeboten, damit keine Löscher in die Tür gebohrt werden müssen, also nur eine zulässige Änderung von Feuerschutzabschlüssen stattfindet.

Was wäre zusätzlich noch erforderlich, um das Produkt guten Gewissens verwenden zu können?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 25.08.2017 15:56 
Offline

Registriert: Di 29.07.2003 16:39
Beiträge: 408
Guten Tag,

EN 1155 ist weder in Deutschland noch als harmonisierte europäische Norm bauaufsichtlich eingeführt.

Gemäß gültiger Bauregelliste ist die Verwendbarkeit mittels einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung nachzuweisen.

Gruß
C. Lammer

P.S. Entsprechende Formulierungen finden Sie auch in den Zulassungen der Feuerschutzabschlüsse.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 25.08.2017 16:25 
Offline

Registriert: Mi 04.07.2012 9:24
Beiträge: 29
Hallo Hr. Lammer,

ich beziehe mich auf die DIN EN 1155:2003-04: Schlösser und Baubeschläge – Elektrisch betriebene Feststellvorrichtungen für Drehflügeltüren – Anforderungen und Prüfverfahren (enthält Änderung A1:2002); Deutsche Fassung EN 1155:1997 + Al :2002 Ausgabedatum 2003-04, die meines Wissens eine gültige Vorschrift ist und nach der das DIBt auch prüft.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 28.08.2017 7:46 
Offline

Registriert: Di 29.07.2003 16:39
Beiträge: 408
Guten Tag,

Normen sind keine "Vorschriften"; sondern die macht der Gesetzgeber und nicht das DIN.

Sie benötigen für Feststellanlagen einen Verwendbarkeitsnachweis, und zwar in Form einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung. EN 1155 ist nicht harmonisiert.

Gruß
C. Lammer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de