Brandschutzforum.net

Eine Seite des VBBD e.V. - www.vbbd.de -
Das Forum für alle Brandschutzbeauftragten
Aktuelle Zeit: Mi 20.09.2017 16:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schützenhilfe-Löschangriff
BeitragVerfasst: Mo 22.05.2006 14:51 
Hallo,
innerhalb einer ziemlich haarigen Diskussion über den baulichen Brandschutz wird bei meinen "Gegnern" :lach: die Meinung vertreten dass man eine Brandbekämpfung an einem erdgeschossigen Gebäude mit ca. 50 x 50 Metern und einem feuerbeständigem Flachdach mittels Drehleiter tätigen muss.
Das Gebäude (Altenwohnheim) besitzt eine flächendeckende BMA. Ein Alarm trifft folglich in der Entstehungsphase ein.
Natürlich gibt es ein paar Lichthöfe.
Wer von Euch Praktikern würde da auf die Leiter steigen?
Kann man die überhaupt so flach hinstellen?

Ist dort ein Innenangriff der bessere Weg, zumal es abgetrennte Rauchabschnitte (RS-Türen) gibt.
Bis denne
Horst


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 06.06.2006 8:45 
Hallo,

generell ist bei der Brandbekämpfung der Innenangriff dem Außenangriff immer vorzuziehen. In der Regel wird ein Außenangriff nur dann gewählt, wenn wichtige Punkte gegen einen Innanangriff sprechen. Das könnten z.B. Sicherheitsbedenken bei einem großen Brandfortschritt, gepaart mit dem Nichtvorhandensein einer Gefahr für Menschenleben sein.
Generell würde man ein Gebäude wie die mir bekannten Altenwohnheime in einer frühen Phase wohl nur äußerst selten im Außenangriff angehen - auch, da eine Brandbekämpfung damit nur wirksam möglich sein kann, wenn das Dach bereits durchgebrannt oder geöffnet ist.

Vielleicht stellt man sich das etwas zu einfach vor - etwa wie "Feuer, Feuerwehr spritzt von oben Wasser, Feuer aus" ? :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 07.06.2006 23:54 
Also, ich will ja hier keinem zu nahe treten (insbesondere, weil ich selbst kein Praktiker bin und alles nur in entsprechenden Seminaren von Dozenten der Schule für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge gehört habe), aber: Hängt das nicht grundsätzlich von den Ergebnissen der Lageerkundung ab? Erst dann kann ich doch wirklich den sinnvollsten Weg festlegen, oder?
Was ich mir vorstellen kann: Aus der Luft sieht alles ganz anders aus, und man kann mit der Drehleiter den Brandverlauf vielleicht ganz anders beobachten. Aber dass ich grundsätzlich von außen lösche, nur weil vielleicht ein Papierkorb brennt... :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 08.06.2006 1:01 
Richtig, die Maßnahmen folgen in der Regel natürlich auf eine Erkundung. :-)

Trotzdem wird vermutlich niemand kaum jemals ernstlich versuchen, einen Entstehungsbrand im Inneren eines Gebäudes mittels DLK von aussen zu bekämpfen... :kugel:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 08.06.2006 14:22 
Aus meiner Sicht bringt der DLK-Einsatz (auch zur Lageerkundung) nichts - erst recht nicht wenn die Dachkonstruktion feuerbeständig ist (da dauert's ja wohl eine Weile bis die ganze Sache durchgebrannt ist).
Im Einsatz wird der Einsatzleiter wohl "einmal um das Gebäude rennen" um die Lage zu erkunden und dann - sofern noch Vertretbar - einen Innenangriff befehlen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Erkundung
BeitragVerfasst: Sa 10.06.2006 0:47 
Hallo homueller ,

aus eigener Erfahrung als Zugführer ist eine Lageerkundung per DL quatsch ,denn als erst Fahrzeug im Zug fährt in der Regel der KDOW mit einem ZF und evtl. einem bis zwei GF ( best möglichste Mannstärke). Der ZF bzw. macht seine Lageerkundung als erste wie von den Kameraden beschrieben in dem er wenn vorhanden Personen befragt und dann eine Objekterkundung durchführt.( zu beachten ist aber immer die Rauchgrenze) so wenn er nun genug Eindrücke bzw. die Gefahren erkannt hat gibt er die Einsatzbefehle bzw. die Fahrzeugaufstellung ( wenn das Objekt unbekannt ).Ist das Objekt bekannt sind in der Regel die Aufstellflächen gekennzeichnet und die DL steht dann Einsatz bereit an diesem Punkt und wartet auf den Einsatzbefehl.
In meiner ganzen Zeit als Einsatzleiter habe ich noch nie gesehen , das eine Ersterkundung per DL durchgeführt wird. Denn ist ist auch noch aus einer anderen Sicht unsinn , wenn der Einsatzleiter auf der Leiter oder im Korb steht müßte er nach der Erkundung wieder nach unten. Wer sich ein wenig mit einer DL auskennt weiß das in so einem Korb je nach Ausführung für zwei oder drei Feuerwehrleuten platz ist und diese in der Regel so wie das Alarmstichwort lautete Ausgerüstet sind ! Weiter geht das Aubauen und Ausfahren einer Drehleiter eine weile genau so wieder das Einfahren . Was macht der Einsatzleiter in dieser Zeit ? also nochmals
so was haben ich noch nie gesehen bzw. gehöhrt !
gruß
Ralf :-)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de